Äi Wunsch

Voor s alt Joor ummen isch, gang iich wie all Joor der Noldi uf em Chrüzchlafter-Hoof go bsueche. Miir nääme denn albe zäämen e zümftige Schluck vom sälberbrennte Burgermäischterli und e Schnääfel Späck mit früschem Buurebroot. Wenn miir zwee denn so gmüetlig zääme hocke, froog iich iin, au daas wie all Joor, waas är denn für Wünsch für s nöi Joor häigi. Em Noldi syyni Halsoodere schwellen aa und er duet wien e Chatz am Hälsig: «Miir würdis fürs neecher Joor scho länge, wenn in de Zyttige nit all zwee Dääg öbbis vo deene Laaferichäibe vo der UBS steechti, will die Luusbuebe wiider bschissen oder glooge häi.»

Schnääfel = dünnes Stück
Due wien e Chatz am Hälsig = toben

Dieser Beitrag wurde in Basler Zeitung veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>