Hansigäägg

Wohrschyynlig isch daas d Strooff, will d Bebbi allewyyl uf de Rammel ummehacke. Me hed nämmlig uusegfunde, as die Gwaagge, wo in der Stadt uf d Auti schysse, alli vom Land chömme. Die versammle sich jeeden Oobe z Sissech bim Gwaaggefelseli – fascht wie d Fuessball-Hooligans, wo sich Samschtig für Samschtig uf e Grind gääbe – und fliegen in d Stadt. Dört löie sy ihri stinkigi Fracht lo suttere und chehre z friide wiider häi, will sy wüsse: Ufruumen und zäämebutze chönnen anderi.

Hansigäägg, Gwaagg = Krähe
Gwaaggefelseli = Krähentreffpunkt, oberhalb Sissach, Richtung Thürnen

Dieser Beitrag wurde in Basler Zeitung veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>