Beeri oder Schluufichäib

Ich wäiss nit, öbbs es Beeri oder e Schluufichäib isch. Aber dä oder die, wo jeedes Mool der Göppel vor e Welloständer bim Fitnesscenter stellt, goht mer langsam aber sicher uf e Sack. Ich ha noonig emool richtig afo Hantle stämme, bin ich scho halbers kabooris, will ich mi mues an däm Chaare duurequätsche und my Drootesel über d Chüelerhuube lüpfe. Ich wünsch deere oder däm nüt Schlimms, weer aber au nit druurig, wenn däm oder deeren äinisch e Hundertkilo-Hantle würd uf d Zeeche gheie.

Beeri = einfältige Frau
Schluufichäib = nachlässiger Mann
kabooris = kaputt

Dieser Beitrag wurde in Basler Zeitung veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>