E Chappen aa

Jä nundefaane, jetz het die non e Chappen aa. Joo. Öisi Nationaröötene mit de roote Strähnen in der Hoor isch jetz au no Schauspiilere. Imene Filmli, wo sy zääme mitemene Parteikolleg uf gwoont äifachi Art ihri politischi Mäinig unders Volch bringt, hockt sy mitere Wullechappen ufemene Kaanebee. Wenn me denn das filmisch Mäischterwärch e chlyy verdaut hed, isch äim klaar: Joo, die hed e Chappen aa.

E Chappen aa = Umgangssprachlich für eine Person, die den Bezug zur Realität etwas aus den Augen verloren hat
Kaanebee = Sofa

Dieser Beitrag wurde in Basler Zeitung veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>